Archiv der Kategorie: Dänische Besonderheiten

10 untrügliche Anzeichen, dass Du Dich in Dänemark befindest!

Dänemark und Deutschland sind Nachbarländer.
Und doch bestehen unzählige große und kleine Unterschiede zwischen den beiden Ländern.

Da ich es immer wieder spannend finde, wie unterschiedlich zwei westliche, so dicht beieinanderliegende Länder sein können, habe ich hierfür die Blog-Kategorie „Dänische Besonderheiten“ ins Leben gerufen, in der sich Blog-Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen angesammelt haben. Ihnen allen ist eines gemeinsam: Sie erzählen von einem Umstand, der für mich als deutsche Auswanderin in Dänemark überraschend, verwirrend oder schlicht und einfach komplett neu war.

Die Kategorie „Dänische Besonderheiten“ umfasst mittlerweile drei Blog-Seiten. Zeit für einen kleinen Überblick!

Einige Besonderheiten und Unterschiede zwischen Dänemark und Deutschland habe ich bereits in den folgenden beiden Artikeln zusammengefasst:

10 gute Gründe, nach Dänemark auszuwandern!
10 gute Gründe, NICHT nach Dänemark auszuwandern!

Da diese 20 Punkte noch längst nicht die ganze Wahrheit darstellen und beide Blog-Posts bei Euch Lesern sehr beliebt waren, setze ich das Thema fort und starte eine kleine Blog-Serie dazu.

10 untrügliche Zeichen dafür,
dass Du Dich in Dänemark befindest!

10 untrügliche Anzeichen, dass Du Dich in Dänemark befindest! weiterlesen

„großer Heultag“ in Dänemark

Heute findet in Dänemark ein besonderes Ereignis statt. Der „große Heultag“!

Passend zum Namen hat der Himmel seine Schleusen weit geöffnet und es regnet, regnet und regnet.

Um 12 Uhr gehts los! Das ganze Land ist auf verschiedenen Wegen vorgewarnt worden und wartet mit Spannung auf das jährliche Ereignis!

Und nein, am „großen Heultag“ ist keine kollektiver Austausch von Tränen geplant! Vielmehr wird das zentrale dänische Sirenensystem in voller und authentischer Lautstärke getestet.

sirenevarselStorBanner3

„großer Heultag“ in Dänemark weiterlesen

Ein besonderer Tag in Dänemark

Heute sind sämtliche Busse in Dänemark mit zwei fröhlich flatternden Nationalflaggen geschmückt! Die Sonne scheint, überall fahren die hübschen rot-weißen Flaggen durch die Gegend. Es steht fest: Heute ist ein besonderer Tag!

Quelle: http://www.myldretid.dk

Quelle: http://www.bt.dk (Archiv-Foto von Keld Navntoft)

Und was für ein Tag ist heute? Ein besonderer Tag in Dänemark weiterlesen

Auswandern nach Dänemark: Mein Interview auf Auswandern-Handbuch.de

Ich habe mein erstes Interview als Bloggerin gegeben, auf der Seite AuswandernHandbuch.

Auswandern Handbuch Logo

Diese Seite hatte ich bei meinen Verlinkungsstreifzügen durch die Bloggerwelt recht schnell entdeckt.

Auf dieser Internetseite gibt es Aktuelles und Tipps rund ums Thema Auswandern, Interviews mit Deutschen, die sich in sämtliche Teile der Welt verstreut haben, und schließlich die bereits schon einmal erwähnte Liste „lesenswerte Auswanderer-Blogs„.

Der Blog „4 Nordlichter“ wurde zu meiner Freude sehr schnell in die Liste lesenswerter Blogs auf AuswandernHandbuch aufgenommen. Fehlte nur noch das Interview 🙂

Und tatsächlich – vor einigen Wochen kam das nette Angebot des Homepage-Betreibers Rainer, ein Interview zum Thema „Auswandern nach Dänemark“ zu machen!

Nun habe ich mir einige Zeit lang den Kopf zerbrochen – über Fragen wie z.B.

  • Was war der Grund für Dich, nach Dänemark auszuwandern?
  • Wie hast du dich auf die Auswanderung vorbereitet?
  • Welche nennenswerten Unterschiede gibt es zwischen dem Leben (und den Menschen) in Dänemark und Deutschland?
  • Welchen guten Tipp hättest du für künftige Dänemark -Auswanderer?

Gestern wurden meine Antworten zu diesen und weiteren Fragen veröffentlicht!
Aber lest selbst:

Auswandern aus Liebe : Interview mit Dänemark-Auswanderin Mary

Vielen Dank für die Veröffentlichung!

10 gute Gründe, NICHT nach Dänemark auszuwandern!

Nun kennt Ihr mindestens 10 gute Gründe, nach Dänemark auszuwandern… (falls nicht, hier geht es zum Artikel)

Ich selbst bin vor etwas über 6 Jahren ausgewandert und habe meine Entscheidung nicht bereut. ABER in der Zeit, in der ich hier oben im Norden lebe, gut 1000 Kilometer von meiner lieben Familie entfernt, habe ich gleichzeitig meine alte Heimat zu schätzen gelernt wie nie zuvor.

Deutschland und Dänemark – beide Länder haben ihre Vor- und Nachteile. Es lebt sich meiner Ansicht nach in dem einen Land genauso gut wie im anderen. Ich lebe in Dänemark und vermisse einige Vorzüge Deutschlands. Wäre es umgekehrt, würde ich eben die dänischen Vorteile vermissen.

Seit 6 Jahren lebe ich hier oben.
Ich bin in der Zeit aber keinesfalls richtig „dänisch“ geworden.
Ich bin jedoch auch längst nicht mehr „deutsch“.
Was bin ich? Ich bin ein Exot! Eine Mischung aus beiden Kulturen und ganz ich selbst 🙂

Hier folgt meine persönliche Liste über 10 gute Gründe, NICHT nach Dänemark auszuwandern.

10 gute Gründe, NICHT nach Dänemark auszuwandern! weiterlesen

10 gute Gründe, nach Dänemark auszuwandern

Ich hatte mir vor einigen Jahren nicht bewusst DÄNEMARK als Auswanderungsland ausgewählt.
Vielmehr hat mich das Schicksal hierher verschlagen.

Nichtsdestotrotz liebe ich es, in Dänemark zu wohnen.

Heute möchte ich daher einmal 10 gute Gründe für eine Auswanderung nach Dänemark aufzählen.

DÄNEMARK ist für Dich das optimale Land zum Leben, wenn…

  1. … Du keine Lust mehr auf „Sie“, „Ihnen“ und komplizierte Nachnamen hast, sondern es vorziehst, jede einzelne Person in Deinem Umfeld künftig mit DU und einem Vornamen anzusprechen – vom Straßenkehrer, Friseur, Arzt, Lehrer und Erzieher über Deine Kollegen, Deinen Chef und den Geschäftsführer bis hin zum Staatsminister. Bei der Königin müsstest Du allerdings möglicherweise eine Ausnahme machen. Diese sollte jedoch die einzige sein. 10 gute Gründe, nach Dänemark auszuwandern weiterlesen

Das Wetter in Dänemark: Der Wind, der Wind, das himmlische Kind

„Der Wind, der Wind, das himmlische Kind“
aus „Hänsel und Gretel“, Gebr. Grimm

Bevor ich nach Skandinavien auswanderte, hatte ich eine recht konkrete Vorstellung vom Wetter dort oben im Norden. In Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland war es im Vergleich zu Deutschland deutlich kälter. Je weiter nördlich, je kälter. Und im Winter lag in Skandinavien selbstverständlich meterhoher Schnee.

Für Schweden, Norwegen und Finnland mag das zutreffen – diese Länder sind riesig und erstrecken sich bis zum Polarkreis hinauf.

In Dänemark dagegen ist es oft gar nicht viel kälter als in meiner alten Heimat Südhessen. Ich schätze den durchschnittlichen Temperaturunterschied nur auf cirka 2 Grad (Angaben ohne Gewähr). Nur im Hochsommer, wenn die Temperaturen an der Bergstraße völlig ausufern und das Thermometer wochenlang weit über 30 Grad anzeigt, zieht Dänemark nicht mit (was ich sehr angenehm finde).

In Dänemark ist es also – mal vom Hochsommer abgesehen – nur ein klein wenig kälter als in Südhessen. Dafür habe ich schnell einen viel wesentlicheren Unterschied feststellen dürfen: der dänische WIND!

Von September bis Mai gibt es gefühlt keinen einzigen windstillen Tag. Täglich zerrt der Wind von allen Seiten an Klamotten und Haaren und findet mit beeindruckender Präzision jede Schwachstelle in der angelegten Schutzmontur. Für jede einzelne Stelle des Körpers, die nicht mit großer Sorgfalt mit passenden Kleidungsstücken bedeckt worden sind, wird man bestraft. Tapfer kämpfe ich im Winter mit meterlangen Schals und Wollmützen gegen die Naturgewalt an. Ich drapiere meine Haare um die Ohren und lege sie als organisches Schutzschild über den Schal, der so tief es geht in der Jacke steckt. Die windabweisende Jacke erstreckt sich von der Nase bis zu den Knien. Direkt darunter übernehmen optimalerweise die Stiefel ihre Schutzfunktion. Das Wetter in Dänemark: Der Wind, der Wind, das himmlische Kind weiterlesen