Schlagwort-Archive: Twenty Eleven

Von Twenty Eleven auf Twenty Forteen

2011 ist schon ein paar Jahre her. Und das Blog-Theme Twenty Eleven auch…

Da es mit dem neuen Blog-Design leider einige kleinere Probleme gab, unter anderem bei der Darstellung auf Handys und Tablets, habe ich das Design nochmal ändern müssen. Ich bin der Theme-Reihe allerdings treu geblieben und habe lediglich ein neues Theme aus der Reihe gewählt: Twenty Forteen.

Twenty Forteen bietet ebenfalls ein klares, farbarmes Design ohne optischen Firlefanz und mit serifenfreien Schriften. Ich mag keine Schnörkel 🙂

Das ablenkungsfreie Lesen beim Anklicken der Artikel gehört damit allerdings wieder der Vergangenheit an… Die Menüs sind bei Twenty Forteen wieder statisch. Aber das seid Ihr ja aus den ersten 4 Monaten das Blogs gewohnt! 😉

Alles kann man wohl nicht haben. Nicht mal bei WordPress. Das Leben ist kein Wunschkonzert!

Ich hoffe, das neue Design hält, was es verspricht!

 

Wichtige Info zum neuen Design!

Aus aktuellem Anlass hier eine rein praktische Information im Zusammenhang mit der Umstellung des Blogs auf das neue Design „Twenty Eleven“:

Im früheren Design war das Seitenmenü des Blogs auf sämtlichen Seiten des Blogs vorhanden. Dies ändert sich mit Twenty Eleven ganz bewusst. Beim neuen Design ist das Menü nämlich nur auf den Hauptseiten des Blogs enthalten (Startseite, About, Gästebuch, Impressum). Sobald man auf einen Artikel klickt, um ihn komplett zu lesen, wird das Seitenmenü mit allen Informationen zu Kategorien, letzten Beiträgen, Follow-Informationen, Archiv u.v.m. ausgeblendet.

Twenty Eleven ist extra auf diese Handhabung ausgelegt, denn das Ausblenden des Seitenmenüs führt zu einem ablenkungsfreien Lesens des Texts, ohne dass das Auge schon wieder am „Zappen“ nach neuen, spannenden Inhalten ist und aus diesem Grunde nur die Hälfte aufnehmen kann.

Da der werte Leser nach dem störungsfreien Lesen eines Artikels jedoch natürlich gerne auch weiterhin neue Anregungen erhalten soll, was er als nächstes lesen könnte, liefert Twenty Eleven einen Fußzeilenbereich mit, in dem die Chefin – also ich – entsprechende Inhalte hierfür bereitstellen kann.

Wundert Euch also nicht, wenn Ihr per Link auf den Blog gelangt und das Seitenmenü verschwunden ist. Das soll so sein! Genießt den Artikel ohne Ablenkung! Und wenn Ihr danach  Lust zum Weiterlesen habe, könnt Ihr entweder:

  • neue Inhalte am Ende des Artikels in der Fußzeile anklicken,
  • den Links „vorherige“ und „nächste“ Beiträge über dem Artikel folgen oder
  • auf die Startseite des Blogs klicken (im oberen Menü) und im Seitenmenü surfen.

„Zappen“ geht damit auch, allerdings nicht mehr auf diese hektische, unkontrollierte Weise, die sicher jeder Internetnutzer schon erlebt hat 🙂

Feedback zum neuen Design sind willkommen. Für Fragen, Anregungen und Kommentare bin ich stets zu haben.

Danke auch an mein Bruderherz für den entsprechenden Hinweis!

Weiterhin viel Spaß beim Lesen und „Zappen“ und ein schönes Wochenende wünscht

Mary

 

Neue Optik!

Frauen benötigen hin und wieder eine optische Veränderung. Ein neuer Haarschnitt, eine andere Haarfarbe, neue Klamotten, neuen Lippenstift, neue Sofakissen, neue Topfpflanzen, neue Bettwäsche, eine neue Handtasche.

Alternativ ein neues Blog Theme.

Nach fast 4 Monaten konnte ich das alte Blog Theme „ITheme2“ nicht mehr sehen. Der Blog hat daher heute ein neues Theme erhalten: „Twenty Eleven“. Eigentlich ein etwas älteres Design aus dem Jahr 2011.

Dieses hat in meinen Augen jedoch ein wundervoll klares Design. Einfach. Ohne große Ablenkungen. Ich hoffe, es gefällt Euch!

Um meinem akuten Veränderungsdrang noch etwas weiter entgegenzukommen, habe ich darüber hinaus das Blog-Menü von der rechten auf die linken Seite verfrachtet. Das Menü an sich bleibt, wie es ist. Ich will schließlich mit meinem Hang zu Veränderungen keine Verwirrung stiften.

Gebt mir gerne Feedback, wenn irgendetwas nicht (mehr) funktioniert.

Willkommen im Zeitalter „Twenty Eleven“!