Schlagwort-Archive: Frederikssund

Baden am Roskilde Fjord – Marbæk Strand

Ein weiteres Sommer-Wochenende in Dänemark!

Nachdem ich gestern bei 30 Grad meinen allerletzten Samstags-Dienst bei DanCenter absolviert und stundenlang im Büro mit Feriengästen und DC-Kollegen im ganzen Land telefoniert habe, war es heute an der Zeit, den kostbaren Sommer in Dänemark auszunutzen.

Meine Idee war ein Tag am Strand in Kulhuse, da es mir dieser Strand am Isefjord bei unserem letzten Besuch wirklich angetan hat. Meine bessere Hälfte schlug jedoch ein neues Ausflugsziel hier in der Gegend vor: Den Marbæk Strand bei Frederikssund, Nordseeland, Dänemark. Kulhuse sei so weit weg. Wohlgemerkt: 30-40 Minuten mit dem Auto… Nun ja, die Einwohner Dänemarks haben einen anderen Bezug zu Entfernungen als wir Deutschen.

Der Marbæk Strand ist der nächstgelegene Strand von unserem Wohnort aus und liegt am Roskilde Fjord. 15 Minuten Autofahrt und wir waren da. Sogar mein Däne empfand die Entfernung als Katzensprung.

CIMG5337 Baden am Roskilde Fjord – Marbæk Strand weiterlesen

Sturm-Nachwehen II.

 

Unseren Baum haben wir zwischenzeitlich endgültig gefällt und weggeschafft. Die beschädigten Teile der Hecke wurden zusammen mit dem während des Sturms angeflogenen Unrat entfernt. Sieht alles wieder sauber aus. Ab und zu findet man noch irgendwo eine Plastikplane oder einen Backstein in einer merkwürdigen Ecke des Gartens. Aber ansonsten ist bei uns alles wieder wie vorher.

Nicht jedoch wenige Kilometer von uns entfernt in Richtung Fjord. Dort ist für viele Menschen immer noch Ausnahmezustand. Die meisten sind jedoch inzwischen wieder in ihre Häuser zurückgekehrt. Sturm-Nachwehen II. weiterlesen

Sturm-Nachwehen

Tag 2 nach Bodil. Heute Nacht soll es erstmals wieder fast windstill sein.

Nur wenige Minuten Luftlinie weg von uns sieht es wohl unverändert aus. In Frederikssund konnten die evakuierten Menschen noch nicht in ihre Häuser zurückkehren (300-400 betroffene Häuser).

Heute Nacht wurden weitere Evakuierungen vorgenommen: In Jyllinge, einen Ort weiter, wo „unser“ Schwimmbad ist, und wo wir ab und zu am Yachthafen spazieren gehen. Hier sind 240 Häuser evakuiert worden.

Hier eine Bildergalerie von der Zeitung Politiken über einige Orte und Städte in unserem Landsteil (Frederikssund, Kopenhagen, Roskilde, Gilleleje):

http://politiken.dk/fotografier/nyhedsfoto/ECE2153795/billeder-fra-stormfloden-saa-store-er-oedelaeggelserne/

Erschreckend.

Sturm-Nachwehen weiterlesen

Sturmflut am Roskilde Fjord

Der Sturm Bodil hat prinzipiell das Land verlassen. Es geht zwar immer noch ein starker Wind, aber hier geschützt im Haus hört man ihn kaum noch. Das Haus war heute über den ganzen Tag hinweg deutlich kühler als gewöhnlich, obwohl die Heizung wie immer angeschaltet war. Es zog offenbar permanent um das ganze Haus herum.

Der schiefe Baum, den ich im letzten Post auf dem Foto gezeigt habe, erlag nun doch im Laufe des Tages dem starken Wind, der mit kraftvoller Ausdauer stundenlang aus der gleichen Windrichtung konstanten Druck ausübte. Irgendwann war er so schief, dass unten die Wurzel herausragte. Bald fällt er vollständig um. So habe ich auch noch keinen Baum sich hinlegen sehen… Nach stundenlangem Druck vom Wind langsam aber sicher entwurzelt.

Unsere Stützbalken haben wir zwischenzeitlich wieder abmontiert. Die Löcher im Boden und in der Wand sind gar nicht so dramatisch.
Aber keine 10-15 Minuten weg von hier, Richtung Roskilde Fjord, wo wir bei Besuch immer unsere Gäste zum „Sightseeing“ und Meeresluft Schnuppern hinführen,  werden aktuell einige Stadtteile evakuiert. Allerdings kontrolliert evakuiert. Schon seit heute Nachmittag war den Menschen bekannt, dass sie ihre Häuser verlassen müssen. Das betrifft z.B. auch die Stadt Frederikssund, in die wir öfter mal von hier aus schnell mit der Bahn zum Shoppen oder Sightseeing rüberfahren. Sturmflut am Roskilde Fjord weiterlesen