Schlagwort-Archive: Ausflüge in Dänemark

Isefjord, Seeland, Dänemark

Am Samstag habe ich bereits ein paar erste Fotos vom Isefjord gebloggt und damit an der Aktion „In Heaven“ teilgenommen. Diese waren ein kleiner Vorgeschmack auf die Foto-Ausbeute des spontanen Ausflugs an den Fjord. Wie angekündigt gibt es heute noch weitere Impressionen vom Isefjord.

Zum Isefjord sind es von uns aus cirka 45 Minuten Fahrtzeit mit dem Auto. Der Roskilde Fjord liegt mit 10 Minuten Fahrtzeit deutlich näher an unserem Wohnort, aber der Fjord ist recht schmal, weshalb bei mir persönlich nicht das „richtige“ Meer-Feeling aufkommt, auch wenn die Atmosphäre am Wasser immer toll ist und es auch am Fjord schön salzig und frisch riecht.

Nun ja, man hat so seine Ansprüche, wenn man über 6 Jahre in einem Land mit 7.300 Küstenkilometern lebt. Isefjord, Seeland, Dänemark weiterlesen

In heaven am Isefjord

Für die Foto-Reihe „In Heaven“ sind wir mal wieder extra auf Himmels-Jagd gegangen. Geplant war wieder der Roskilde Fjord ganz bei uns in der Nähe. Denn von der Ausbeute des letzten Ausflugs an diesen Fjord war ich mehr als begeistert.

Google hatte mir bereits eine interessante, neue Gegend vorgeschlagen (Marbæk Strand bei Frederikssund). Die berechnete Fahrtzeit betrug 12 Minuten. Wir lockten die Kinder mit der Aussicht auf Strand, Meer und Steinchen Werfen ins Auto, packten ein paar Bestechungs-Snacks ein und fuhren los.

Wie das in Dänemark so üblich ist: Eben war noch strahlender Sonnenschein und schon begann es ordentlich zu regnen. Genau vor der Abbiegung zum Strand. Kurzerhand beschlossen wir, die Autofahrt zu verlängern. Die Große war außerdem auch noch eingeschlafen, und innerhalb der nächsten 20 Minuten war an ein friedliches Aufwecken nicht zu denken.

Wir disponierten die Himmelsjagd also neu und fuhren an den nächsten „richtigen“ Strand: Den Isefjord bei Kulhuse. Fahrtzeit von uns zuhause knapp 45 Minuten. In heaven am Isefjord weiterlesen

Am Roskilde Fjord Steinchen werfen

In Dänemark ist kein Ort länger als  55 Kilometer von einer Küste entfernt! Bei 7.300 Küstenkilometern hat man darüber hinaus die Qual der Wahl, wenn man einen Ausflug an einen Strand plant.

Wir wohnen in Stenløse , einem kleinen Ort im Grünen im Umland der Hauptstadt Kopenhagen.  Stenløse ist eine typische „Schlafstadt“. Alle pendeln nach Kopenhagen, Roskilde oder Frederikssund zur Arbeit und kommen nachmittags wieder nach Hause. Tagsüber sind die Wohnviertel wie ausgestorben, mal von den Schulen und Kindergärten abgesehen.

Unsere kleine Schlafstadt liegt nur wenige Kilometer vom Roskilde Fjord entfernt. Bis zur Fjordküste sind es ungefähr 10 Minuten mit dem Auto. Wollen wir so „richtig ans Meer fahren“ (denn ein Fjord ist für mich noch lange kein „Meer“), dann fahren wir je nach Strand nur 45 bis 60 Minuten.

Für einen spontanen Sonntagsausflug reicht jedoch der Roskilde Fjord. Vor 2 Wochen hatten wir mal wieder Lust auf Wasser und frische salzige Meeresluft. Wir packten uns alle dick in Daunenjacken, Mützen, Schals und Handschuhe ein, verstauten die selbstgebackenen Zimtschnecken meiner besseren Hälfte sowie die Zwerge ins Auto und machten uns auf den Weg in Richtung Fjord. Auf Googlemaps hatte ich einen schönen Küstenabschnitt entdeckt, den man mit dem Auto gut durch die Felder erreichen konnte. Ich hoffte auf tolle Fotos vom Fjord! Am Roskilde Fjord Steinchen werfen weiterlesen