Trampolin

Als der kleine Zwerg ins Bett ging und daher alles so stehen bleibt, wie es von uns anderen aufgestellt wird, machte sich Liva an die Arbeit. Eine Viertelstunde später hatte sie im Wohn- und Esszimmer ein größeres, unbekanntes Projekt aufgebaut, um das wir Erwachsenen im Slalom vorsichtig herum tapsen müssen.

Sämtliche Kissen unseres Hauses sind zusammengetragen worden und liegen in einer nur der kleinen Schöpferin bekannten Systematik im Raum. Bei näherer Betrachtung stelle ich fest, dass auf jedem Kissen ein Playmobil-Tier steht. Hier eine Giraffe, dort ein Löwe und da drüben ein Rentier, ein Zebra und ein Elefant. Auch der kleine Hund Pluto darf mitspielen.

Für mich sieht das so aus, als wären das Häuser oder Ställe, in denen die Tiere schlafen. Aber weit gefehlt! 

Liva beginnt mit ihren Tieren zu reden. Irgendwas von einer Toilette schnappe ich auf. Und sie verteilt großes Lob an die Tiere. Nicht an alle, aber an die meisten.

Nach einer Weile frage ich sie, ob die Tiere in ihren Häusern leben.

„Also NEIN, Mama!“ Liva verdreht genervt die Augen. „Das sind Trampoline!!!“

Entschuldigung, dass ich es nicht gleich sehen konnte. Und wieso ausgerechnet Trampoline?

„Mama, die Giraffe und der Löwe sind wirklich gut darin geworden, und machen den „Stinker“ nicht mehr in die Windel. Sondern in die Toilette. Ich hab ihnen deswegen ein Trampolin geschenkt“

Kurze Pause. „Nur das kleine Rentier kanns noch nicht.“ Großer Seufzer. „Das muss woanders mithüpfen“. Sie stellt das kleine Playmobil-Rentier ins „Trampolin“ vom Löwen. Und guckt zufrieden über ihre Tier- und Trampolinschar.

3 mal darf man raten, was ich im letzten halben Jahr unermüdlich erzählt habe, um mein Kind auch beim großen Geschäft von der Toilette zu überzeugen. Genützt hat es nichts, es ist jetzt eher durch Zufall dazu gekommen, dass wir die Windel ablegen konnten.

Aber da ist offensichtlich jemand, der meine Behauptung nicht vergessen hat, dass alle großen Kinder, die sich auf die Toilette trauen, ein Trampolin für ihren Garten bekommen…. 

Advertisements

2 Kommentare zu “Trampolin”

  1. Was ein schöner Wink mit dem Zaunpfahl. *g*
    Na, dann ist ja ein Weihnachtsgeschenk für Liva schonmal geklärt: ein Trampolin!

    1. Meinst Du etwa, das war schon manipulativ? 😉 Respekt bei einer 3Jährigen 🙂
      Ja, das Trampolinversprechen werd ich wohl einhalten müssen. Aber erst nach der Sturmsaison 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s